meine kleine Bildergalerie
Türkei 2015
Gästebuch Home Gardasee Impressionen Florida Land & Leute Wohnmobil Türkei 2015 Florida 2016 Skandinavien
© dreikoenigskind 2014 - alle Rechte vorbehalten unter Anerkennung der Markenrechte und Warenzeichen  -  last update: 29.03.2015
Airport Antalya 20.03.2015
20. bis 27. März
Türkei                 2015
Das Alva Donna Beach Resort in der Nähe von Side
Die Ladenpassagen vor dem Hotel; in der Bildmitte, im Hintergrund, das Taurusgebirge
Die Passagen sind Baracken ähnlicher als feinen Shops.
Der Strand zwischen den Hotelanlagen und dem Ort Side. Teils gepflegt und teils urwüchsig. Und hat Überraschungen parat, wie: <= “türkisch Viagra”
Side
Von den abseits der Stadt Side gelegenen Hotels fährt man am besten mit einem Dolmus ins Centrum. Endstation ist ein großer Parkplatz und gleichzeitig Start/Ziel der Dolmus-Taxen. Für diejenigen, die noch nicht in der Türkei waren: Ein Dolmus ist vergleichbar mit einem Sammeltaxi, hier bestehend aus Fahrzeugen in der Größe eines VW-Bulli mit ca. 10 Sitzplätzen. Dazu gibt es Stehplätze. Es können schon mal 30 Fahrgäste an Bord sein. Das haben wir selbst erlebt und bedarf nicht unbedingt einer Wiederholung. Man steigt an gekennzeichneten Haltestellen ein oder stoppt ein solches Gefährt auf freier Strecke per Handzeichen. Das ist so gewollt. Erblickt der Fahrer eine Fußgruppe, macht er auch schon mal durch „dezentes“  Hupen auf sich Aufmerksam.   Der Preis für eine Fahrt beträgt ca. 2,-- Euro pro Person (mehr habe ich nie bezahlt, wohl aber mal die Hälfte für eine Teilstrecke.) => Hier ein gut gefülltes Dolmus. Man achte auf die Radkästen. Und: genau aus diesem Gefährt sind wir gerade zu viert ausgestiegen. Es verblieben dennoch 26 Personen incl. Fahrer !! Theater => Säulenstraße Ruinenfeld... ...mit Tyche-Tempel Außenansicht des Theaters
Die antike Stadt Side liegt an der Türkischen Riviera, zwischen Antalya und Alanya.
Die Hauptgeschäftsstraße endet am Hafen von Side. Davon hier ein paar Impressionen.
Von dem bereits beschriebenen Parkplatz aus sind es etwa 800 Meter bis zur Altstadt, die auf einer Halbinsel liegt, deren Spitze den Hafen bildet. Der Fußweg dorthin führt vorbei an den Ausgrabungsstätten wie dem Ruinenfeld am Stadttor, dem Stadttor selbst (Vespasian-Tor), der Säulenstraße und dem Theater.
Hat man das Stadttor passiert, gelangt man auf die Hauptstraße, die zum Hafen führt. Hier reiht sich Geschäft an Restaurant und umgekehrt. Zu kaufen gibt es Schmuck, Uhren Handtaschen und viele, viele Hemden und T-Shirts. Alles „originale Fälschungen“ wie mir ein Verkäufer versicherte, was immer er damit auch meinte.
Neben dem Hafen befindet sich die Hauptattraktionund gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt, der Tempel des Apollon, bzw. das, was davon übrig geblieben ist.
Türkei 2015